Direkt zum Inhalt
Schließen (Esc)

Sichern Sie sich 10 % Rabatt auf Ihre erste Bestellung

Melden Sie sich an, um als Erster unsere neuesten Produkte und Angebote zu erfahren

How To Calculate Charging Power of a EV Charger?

Wie berechnet man die Ladeleistung eines EV-Ladegeräts?

Um die Ladeleistung (kW) über eine Stunde eines Ladegeräts für ein Elektrofahrzeug (EV) oder ein Plug-in-Hybridfahrzeug (PHEV) zu berechnen, können Sie die in den folgenden Abschnitten beschriebene Formel verwenden, die Stromstärke, Spannung und die Anzahl der elektrischen Phasen berücksichtigt. Zu Ihrer Bequemlichkeit haben wir eine Tabelle berechnet und erstellt, die die Nennladeleistung bei unterschiedlicher Stromstärke, Spannung und elektrischen Phasen zeigt. Im Folgenden werden auch Ihre Fragen beantwortet, wie viele Ampere ein 22-kW-EV-Ladegerät und wie viele Ampere ein 7-kW-EV-Ladegerät hat. Der Effizienzverlust ist in dieser Berechnung nicht berücksichtigt, da er von mehreren Faktoren abhängt.

Nennladeleistung Australien (kW)

depow Tragbares Ladegerät->
15A- und 10A-Stecker
7kW CEE 5-polig
22 kW CEE 5 Polig
Stromstärke
230V / 1-phasig
230V / 1-phasig
400V / 3-phasig
6
1,4 kW
1,4 kW
4,2 kW
8
1,8 kW
1,8 kW
5,5 kW
10
2,3 kW
2,3 kW
6,9 kW
15
3,5 kW
3,5 kW
10,4 kW
16
-
3,7 kW
11,1 kW
20
-
4,6 kW
13,9 kW
25
-
5,8 kW
17,3 kW
32
-
7,4 kW
22,2 kW

Alle EU-Länder Nennladeleistung (kW)

depow Tragbares Ladegerät->

Schuko v1 & v2

11 kW CEE 5 Polig

22 kW CEE 5 Polig

Stromstärke

230V / 1-phasig

400V /3-phasig

400V / 3-phasig

6

1,4 kW

4,2 kW

4,2 kW

8

1,8 kW

5,5 kW

5,5 kW

10

2,3 kW

6,9 kW

6,9 kW

15

3,5 kW

10,4 kW

10,4 kW

16

-

11,1 kW

11,1 kW

20

-

-

13,9 kW

25

-

-

17,3 kW

32

-

-

22,2 kW

Typische Haushaltssteckdosen verwenden 230 V und 1 Phase

Formel zur Berechnung der Laderate

Ladeleistung (kW) = Spannung (V) x Strom (A) x Phasenanzahl / 1000

Begriffserklärung

  1. Spannung (V) : Das vom Ladegerät bereitgestellte elektrische Potenzial, normalerweise in Volt.
  2. Strom (A) : Der vom Ladegerät gelieferte Strom, normalerweise in Ampere.
  3. Anzahl der Phasen : Die Anzahl der elektrischen Phasen im Ladesystem. Dies ist normalerweise 1 für einphasige oder 3 für dreiphasige Systeme. Dies entspricht ungefähr 1,732 oder sqrt(3) und wird in Dreiphasenleistungsberechnungen verwendet, um die Phasendifferenz in einem ausgeglichenen System zu berücksichtigen. Bei einem einphasigen System wird dieser Faktor nicht verwendet.

Einphasensystem

Für ein einphasiges System vereinfacht sich die Formel zu:

Ladeleistung (kW)=Spannung (V) × Strom (A) x Anzahl der Phasen (1) / 1000

Dreiphasensystem

Für ein Dreiphasensystem lautet die Formel:

Ladeleistung (kW) = Spannung (V) × Strom (A) x Anzahl der Phasen (1,732) / 1000

Beispielberechnungen

  1. Einphasiges Beispiel:
    • Spannung: 230 V
    • Strom: 10 A

Ladeleistung = 230×10/1000 2,3 kW

  1. Dreiphasiges Beispiel:
    • Spannung: 400 V
    • Strom: 32 A
    • Anzahl der Phasen: 3

Ladeleistung = 400×32×1,732/1000 ≈ 22,2 kW

Wichtige Punkte, die Sie sich merken sollten

  • Die Anzahl der Phasen beeinflusst maßgeblich die Ladeleistung.
  • Für einphasige Systeme ist die Berechnung ohne den Faktor 1,732 bzw. sqrt(3)​ unkompliziert.
  • Bei Dreiphasensystemen ist der Faktor 1,732 oder sqrt(3)​ entscheidend, um die Leistungsverteilung zwischen den Phasen zu berücksichtigen.

Mit diesen Formeln können Sie die Laderate für jedes EV-Ladegerät berechnen, indem Sie die entsprechenden Werte für Spannung, Strom und Phasenanzahl einsetzen. Wenn Sie erfahren möchten, wie Sie die Ladezeit für Ihr Elektroauto bestimmen, lesen Sie unseren Artikel „Wie lange dauert das Aufladen eines EV oder PHEV?“.

Älterer Post
Neuerer Post

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen

Einkaufswagen

Ihr Einkaufswagen ist im Moment leer

Einkauf beginnen

WhatsApp